13.12.2017

Der neuste  Stand  der Dinge. Die Welpen sind jetzt schon fast sechs Wochen alt. Die Zeit vergeht so schnell. Sie sind noch immer super lieb und sehr genügsam. Allerdings sind sie tagsüber nur glücklich und zufrieden, wenn sie jetzt im ganzen Zimmer herumtoben können. Das ist wirklich sehr süß anzusehen. Die Bewegungen werden immer gezielter und auch elegant flüssig und trippeln beim laufen geht auch schon. Wie die Großen!!! Noch schlafen sie natürlich sehr viel und alles ist noch sehr im Einklang. Nele ist, so glaube ich, auch noch sehr zufrieden. Sie ist viel bei den Kleinen, nimmt sie aber auch regelmäßig ihre Auszeiten. Dann möchte sie auch mal mit Erwachsenen zusammen sein und genießt sichtlich ihre Freizeit. Sie ist eine sehr gute Mutti und ich versuche ihr zu helfen so gut es geht. Satt zu essen und kuscheln auf dem Sofa. Draußen ist es im Moment ja ehr ungemütlich und Nele geht durch die Klappe nach draußen, wohl überlegend ob es nicht zu nass ist. Ich kann beobachten wie die Kleinen sich schon sehr interessieren, wo wohl die Mutti hingeht. Ich denke, es wird nicht mehr lange dauern und die ersten Ausflüge in den Garten stehen an.

Neues aus dem Kindergarten

Jetzt sind unsere Welpen schon wieder drei Wochen alt. Was hat sich bis jetzt getan? Nun, eine Menge. Zunächst einmal hat Nele sich schon sehr gut von der Geburt erholt. Nach einem schönen Bad und einer Rundumpflege sah sie wieder topfit aus und hätte sie nicht das Gesäuge , man würde ihr nicht ansehen, dass sie gerade sechs Welpen hat. Ein wirklich toller Hund! Sie frißt sehr gut und reichlich und somit sehen auch die Babys sehr gut aus. Abends liegt sie jetzt schon wieder gern bei mir auf dem Sofa und geht nur nachsehen wenn wirklich mal einer der Welpen quängelt. Was sehr selten der Fall ist,… noch! Sie ist auch sehr gelassen und vertraut mir, dass kein anderer Hund an ihre Welpen kommt. Somit ist sie auch gemütlich mit den anderen Rudelhunden zusammen wenn Hundebesuch da ist und lässt sich rundum kuscheln. Ja, nun zu den Kleinen. Sie sind super brav. Ruhig, ausgeglichen und wachsen gut. So um den 16.11. herum haben sie die Augen auf gemacht und nun werden sie auch durch die grösseren Halsbändchen langsam zu kleinen Persönlichkeiten. Die Köpfchen formen sich, die Beine werden länger und sie kommen mit grosser Anstrengung auch schon aus der Wurfkiste heraus, und… auch wieder herein.

 

Hallo!

Am Getterbach gibt es Nachwuchs. Am 4.11.2017 hat Nele ihre Welpen geboren! Am Donnerstag, den 2.11.’17 war ich beim Tierarzt um ein Röntgenbild machen zu lassen. Welch ein durcheinander von kleinen Knochen und Kügelchen war dort zu sehen. Mit Ruhe betrachtet konnten wir dann deutlich sechs Welpen im Bauch zählen. Da war ich schon ganz schön aufgeregt, immer noch! Nach all den Jahren ist es doch immer wieder spannend und ich bin achtsam und versuche die Zeichen und Signale zu deuten. Freitag dann hatte ich schon das Gefühl, dass Nele jetzt bald anfangen würde. Meiner Erfahrung nach, ist es immer ein deutliches Zeichen wenn die Körpertemperatur abfällt und der Hund das fressen einstellt. Temperatur runter, ja! Essen, auch ja! Passte also nicht wirklich zusammen. Nachdem sie dann aber alles Futter wieder von sich gegeben hatte, wusste ich , jetzt ist der Zeitpunkt gekommen. Den ganzen Abend habe ich mit Nele auf dem Sofa verbracht und Samstagmorgen 0.08 Uhr war der erste Welpe geboren. Dem folgten dann noch fünf weitere und ca 6 Uhr war Nele fertig, im wahrsten Sinne des Wortes! Mein tapferes Mädchen. Das ist nun acht Tage her und die Kleinen sehen rund und propper aus. Nele umsorgt sie und passt gut auf sie auf. Die folgenden Bilder sind von den ersten acht Tagen, und man kann die Veränderung schon gut erkennen.

Überraschung!

Am 13.Oktober erreichte mich eine WhatsApp. Ich bekam ein Bild von den beiden Hunden, die sich eigentlich nicht kennen und sich doch auf Juist getroffen haben. Wie klein doch die Welt ist!

82 weiter Artikel im Archiv